CMSstash

Coast CMS für statische HTML-Seiten

Coast ist ein kleines Open-Source CMS, das statische HTML-Seiten editierbar macht. Coast ist eine perfekte Lösung, wenn man nur einen Editier-Modus für einen simplen Auftritt benötigt und nicht auf der Suche nach einem ausgewachsenen CMS ist.

Coast ist ein relativ neues Projekt, arbeitet jedoch zuverlässig und kann produktiv eingesetzt werden. Das CMS wird von einem Entwickler aus Deutschland betrieben und ist derzeit auch nur in deutscher Sprache verfügbar.

Coast CMS mit Inline-Editing

Auf der Webseite von Coast findet man eine kleine Dokumentation und ein Diskussionsforum, es gibt allerdings keinen GitHub Account und keinen etablierten Support. Trotzdem, die Software wirkt modern und wurde seit 2014 kontinuierlich weiterentwickelt.

Coast für Content Manager

Bei Coast werden Webseiten im Inline-Editing-Modus editiert. Nach dem Login findet man im Header-Menü Buttons zum Editieren, Speichern, Abbrechen und Ausloggen. Außerdem erscheinen für jeden editierbaren Bereich abhängig vom Content-Typ spezielle Bearbeitungs-Menüs.

Coast bietet die folgenden Features für die Inhaltsbearbeitung an:

Das letzte Feature ist besonders charmant, da es der Seite einen dynamischen Charackter verleiht. Dennoch ist Coast kein vollwertiges CMS. Es bietet kein klassisches Dashboard und keinen Administrations-Bereich, in dem man bestehende Seiten verwalten oder komplett neue Bereiche erstellen könnte.

Einen guten Eindruck von Coast erhält man über dieses Video auf der Webseite von Coast.

Coast für Entwickler

Coast ist eine PHP und JavaScript Anwendung. Um das System zu installieren, muss man lediglich die Dateien von Coast auf den Server laden, die statischen HTML-Seiten in den Root-Ordner packen und das Passwort sowie den Usernamen in den Einstellungen ändern. Um sich am System anzumelden, besucht man einfach die URL www.meine-domain.com/cms.

Um einen Bereich editierbar zu machen, fügt man einfach das Attribut data="editable" zu einem Div-Tag, einem Paragraphen oder einer Headline hinzu.

Erweiterte Features für Bilder sind:

Um einen editierbaren Link für ein Bild zu erstellen, nutzt man folgenden Quellcode:

<a href="beispiel.html" data="editable_image_link"><img src="img/01.jpg" data="editable_image"></a>

Für ein wiederkehrendes Element nutzt man folgende Attribute:

<div data="content_section_wrap" data-cs-src="news_section.html" data-cs-title="Newsmeldung hinzufügen" data-cs-pos="draggable">
 ...
 </div>

Mehr Beispiele findet man auf der Webseite von Coast.

Coast für Nicht-Entwickler

Wenn jemand eine HTML-Struktur lesen kann und weiß, wie man CSS-Klassen und Attribute zu einem Element hinzufügt, dann kann er Coast auch ohne fortgeschrittene Entwickler-Kenntnisse nutzen.

Preise

Coast ist eine kostenfreie Open-Source-Software.

Empfehlung: Wann eignet sich Coast?

Coast ist eine gute Option, wenn es um sehr simple, statische Webseiten geht, bei denen der Autor nur hin und wieder minimale Änderungen vornehmen möchte.

Tägliche CMS-News für Entwickler, Designer, Projektmanager und Anwender gibt es von @CMSstash auf Twitter. Twitter kann auch gerne für Hinweise zu Texten genutzt werden.

Zuletzt aktualisert: 27.02.2018